deutsch | english

Open for Enrolment in Kindergarten and School:

Schedule for your
private school tour: 
admission@germanschool.co.ke

More information &
application form:
English here  - German hier

Termine

Keine Veranstaltungen

Speiseplan Cafeteria


Das Internat der Deutschen Schule

Im Internat der Deutschen Schule Nairobi leben junge Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammen. Eltern, deren Wohnsitz nicht in Nairobi oder Umgebung ist, können hier ihre Kinder während deren Schulzeit komfortabel, sicher und unter pädagogischer Betreuung unterbringen.

Auch Gastschüler, die über einen begrenzten Zeitraum von z.B. einem Jahr Menschen und Kultur Ostafrikas kennen lernen möchten, sind an der Deutschen Schule Nairobi herzlich willkommen!

Internatsgebühren sowie Hinweise zum Anmeldeprozedere  finden Sie hier.

Eine Präsentation unseres Internats mit vielen Informationen und Bildern finden Sie hier.

Das Internat liegt auf dem Schulgelände und bietet Rundumbetreuung an 365 Tagen im Jahr. Neben der reinen Unterbringung und Verpflegung ist auch für Hausaufgabenbetreuung und Wochenendaktivitäten gesorgt. Das Internat verfügt darüber hinaus über einen eigenen Fahrservice, der die Kinder in der Freizeit zu Freunden in der Umgebung bringt.

Die zehn Doppelzimmer und zwei Einzelzimmer sind hell und modern eingerichtet und verfügen über separate Badezimmer mit Badewanne. Im Speisesaal ist eine Computerecke eingerichtet. Sowohl das Fernsehzimmer mit Bibliothek als auch die Terrasse bieten Raum zum gemütlichen Beieinander. Der Schulpool und die Tennisanlage befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft.

Das Internat wird geleitet von Elisabeth Akoro, die sich tatkräftig und umsichtig um die untergebrachten Kinder und Jugendlichen kümmert. Frau Akoro spricht fließend Deutsch und kann so auch bei eventuellen ersten Integrationsproblemen zur Seite stehen. Darüber hinaus sind zwei weitere kenianische Kräfte für die pädagogische Betreuung der Kinder und Jugendlichen im Einsatz. Das Küchen- und Hausserviceteam umfasst sechs Personen.

NEWS

13.03.2015

Schönheitskur für unser Internat

Seit einem Monat wird in unserem Internat daran gewerkelt, den Aufenthalt für unsere Gastschüler und all die anderen Internats-Gäste noch gemütlicher und komfortabler zu gestalten. Es hat sich einiges getan, z.B. im TV-Zimmer.

Der Raum erstrahlt jetzt in frischen Farben, mit Sitzkissen und Teppich zum Lümmeln, einer gut sortierten Internats-Bibliothek, warmen Licht und bunten Bildern.

Afrikanische Gemütlichkeit findet man jetzt auch im Essens- und Aufenthaltsraum …

… sowie erste Wandgestaltung in den Fluren, denen als nächster Schritt farbenfrohe Wandbemalung, kombiniert mit afrikanischen Dekorationselementen folgen wird.

Die Umgestaltung unseres Internats ist das Ergebnis der tollen Zusammenarbeit von PR & Marketing Managerin Michaela Wilken mit  Kunstlehrerin Manja Mossmann inkl. ihrer äußerst kreativen Kunst AG sowie Internatsleiterin Elizabeth Akoro, die den Ideen des Kreativ-Teams so aufgeschlossen gegenüber steht. Dafür allen Beteiligten herzlichen Dank!

Versäumen Sie nicht den Blick in unsere Fotogallerie mit mehr Impressionen unseres „neuen“ Internats & des Umgestaltungs-Teams!

Informationen zu unserem Gastschülerprogramm, zum Weiterleiten an interessierte Freunde und Bekannte in Deutschland hier!

Internatsplätze für externe Interessenten

Das Internat vergibt bei freien Kapazitäten auch Zimmer an externe Interessenten. Dies können Schülerinnen und Schüler anderer Bildungseinrichtungen sein oder auch junge Erwachsene, die als Praktikantinnen und Praktikanten in Nairobi vorübergehend arbeiten. Hinweise zum Anmeldeprozedere finden Sie hier.

"Zum Erfolg meines Praktikums hat auch das Wohnen im Internat der Deutschen Schule beigetragen. Die Angestellten, die Kinder sowie die anderen Praktikanten (auch UN-Praktikanten) waren vom ersten Tag an sehr herzlich zu mir. Dank des abwechslungsreichen Internatslebens konnte es einem nie langweilig werden, und Heimweh konnte überhaupt nicht aufkommen. Man hatte hier auch die Möglichkeit mit den unterschiedlichsten Menschen Kontakt aufzunehmen, und bei Fragen oder Problemen fand man immer ein offenes Ohr. Es hat mir sehr gut gefallen, dass ich im Internat mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammen leben konnte." Andrea Locher, ehemalige Praktikantin an der DSN