deutsch | english

Speiseplan Cafeteria



Termine

Keine Veranstaltungen

Schweizer Unterricht

Warum?

Uns (BAK [Bundesamt für Kultur] und EVSK [Eltervereinigung der Schweizerkinder an der Deutschen Schule]) ist wichtig, dass jungen Auslandschweizern/innen, die in Kenia leben und die DSN besuchen, die Möglichkeit geboten wird, auf breiter Ebene über ihr Heimatland informiert zu werden. Dadurch soll den Kindern/Jugendlichen bei einer Übersiedlung in die Schweiz der schulische und soziale Anschluss erleichtert werden.

Wer?

Schülerinnen und Schüler, die die schweizerische Staatsbürgerschaft (auch Doppelbürger) besitzen, ab Klasse 3 bis Klasse 12. Ausgenommen sind die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9, die die Sozialkunde der deutschsprachigen Länder besuchen.

Wie läuft es ab?

Der Unterricht ist für die oben genannten Schweizer Kinder verpflichtend und wird von Klasse 3 bis Klasse 6 einstündig, von Klasse 7 bzw. Klasse 10 bis 12 zweistündig pro Woche unterrichtet.

Da dieser Unterricht für die Schweizer Kinder 1 bis 2 zusätzliche Stunden bedeutet, werden keine Hausaufgaben gegeben.

Da viele Auslandschweizerkinder der schweizerdeutschen Sprache nicht mächtig sind, wird, so weit wie möglich, in Schweizerdeutsch unterrichtet.

Zielkriterien?

Durch diese Unterrichtsstunden soll den im Ausland lebenden und im deutschen Schulsystem aufwachsenden Schweizer Kindern Einblick in und Interesse an spezifisch Schweizerischem ermöglicht werden, sei dies im Bezug auf Geographie, Geschichte, Staatsaufbau, politische und wirtschaftliche Strukturen, Kultur, aktuelle Geschehnisse u.a.

Woran messen wir den Erfolg?

Die Note errechnet sich aus der mündlichen Beteiligung und Kurztests. Sie fließt am Schuljahresende in die Geschichtsnote ein und ist somit versetzungsrelevant.

Ansprechpartner?