deutsch | english

Archiv

2013

28.05.2013
Berufsschnuppertag

2012

25.11.2012
Globall an der DSN

15.06.2012
Lesewettbewerb

12.03.2012
Projektwoche 2012

2011
2010
2009

Aktuelle News

Berufsschnuppertag Klasse 8 Nestle

Datum 21.06.2017

Am 23.05.17 besuchten wir, die Klasse 8 der DSN, die weltweit bekannte und erfolgreiche Firma Nestle. Nach einer langen Busfahrt wurden wir freundlich willkommen geheißen und in einen kleinen Raum gleich neben dem Eingang gebracht. Unser zugeteilter Führer und ein Wächter gaben sich Mühe, uns die 14 lebenswichtigen Regeln anschaulich zu erläutern. 

Zwar hatten diese Regeln nicht gerade viel mit der Firma zu tun, da es sich um Regeln wie "Betrunkene sollten nicht hinter dem Steuer sitzen", aber wichtig waren sie allerdings. Nach dieser halbstündigen, mehr als ausführlichen Erklärung zeigte man uns eine Tafel, auf der das Innere, sowie das Äußere der Fabrik übersichtlich verzeichnet waren. Man erklärte uns erneut die lebenswichtigen Regeln, doch diesmal war es eine kürzere Zusammenfassung.

Dann, zur Freude vieler Schüler, betraten wir das monströse, blankgeputzte Gebäude. Ein Mann, der für die Sicherheit der Arbeitenden verantwortlich war, empfing uns und führte uns in eine Art Konferenzraum. Nicht viel später stellten wir fest, dass trotz der Bemühungen unserer Lehrer, alle Schuhgrößen der Schüler zu vermerken, weder genügend Schuhe, noch die richtigen Schuhgrößen vorhanden waren. Deshalb teilte man uns in zwei Gruppen auf; die erste schlüpfte in weiße Kittel, zog die schwarzen Stiefel an und bekam jeweils ein Paar orangener Ohrstöpsel, um den Maschinenlärm etwas dämpfen zu können. Die zweite Gruppe wartete fast eine ganze Stunde lang, während die Anderen im Herz der Fabrik herumgeführt wurden.

Dort drinnen betraten wir einen Flur, in dem direkt über unseren Köpfen blaue Dosen transportiert wurden. Sie alle verschwanden mit einem leisen Klicken in einer kleinen Klappe in der Wand und wurden später von speziellen Maschinen gefüllt. Schon im Flur konnte man den intensiven Geruch von einem Gemisch aus Gewürzen, Kaffee und Cornflakes riechen, doch als wir die große, stickige Halle betraten, verdoppelte sich der Gestank.

Nun sahen wir auch die beschäftigten Arbeiter; sie waren alle dabei, Waren zu verpacken. Denn zunächst lagerte man alles in größeren Kartons, aber für die Kunden brauchte man eine kleinere Verpackung.

Unser Führer zeigte uns auch eine ihrer Verkaufsstrategien: es gab immer exklusive Angebote, wie zum Beispiel eine Dose Kaffee, an dem eine rote Nestle-Tasse befestigt war. Umsonst. Leider hatte man die Zeit nicht gut eingeteilt und deswegen hatte diese zweite Gruppe nur knapp fünf Minuten, um all dies zu sehen. Auch die eigentlich miteingeplante PowerPoint Präsentation, die uns mehr über die Entstehung der Firma hätte erzählen sollen, fiel wegen Zeitmangel aus.

Unter Zeitdruck verschlangen wir noch hastig unser vorbereitetes Mittagessen und warteten schließlich auf unseren Bus. Es war kein Geheimnis, dass nicht jeder sonderlich begeistert war - die Portion Kitkats, die man dann aber jedem Schüler schenkte, heiterte alle auf und hinterließ insgesamt einen positiven Eindruck. An Sicherheit mangelt es der Firma offensichtlich nicht.

Klasse 8

[Alle News]