05.01.22: Brief der Schulleitung

Liebe Schüler:innen, liebe Eltern, liebe Mitarbeiter:innen,

seien Sie alle herzlich gegrüßt im neuen Jahr, für das ich euch und Ihnen alles erdenklich Gute wünsche.
Mögen die Vorsätze, so es welche gibt, lange bestehen, Vorhaben zu einem glücklichen Ende kommen
und alles, was so zwischendurch passiert, von uns gemeinsam gemeistert werden. Womit ich gleich beim
Thema bin, denn der Brief soll überschaubar bleiben, weshalb ich mir Details zum kleinen O und seinen
Auswirkungen spare.

Nach einer langen Sitzung haben wir heute entschieden, die Schule am Montag (10.1.22) unter
bestimmten Auflagen zu öffnen. Wir wissen, dass die neue Corona-Variante hochgradig ansteckend ist,
wir wissen aber andererseits nur zu gut, was es bedeutet, Schule und Kindergarten zu schließen. Deshalb
wagen wir es, brauchen dabei die Unterstützung und Disziplin aller und müssen uns vorbehalten, ins
Homeschooling zu gehen, wenn wir das Infektionsgeschehen nicht mehr kontrollieren können. Es besteht
eine Präsenzpflicht, so dass es Schüler:innen nicht freigestellt ist, zu Hause zu bleiben.
Maßnahmen zur Schulöffnung im Januar 2022:

 Alle Hygienemaßnahmen müssen unbedingt eingehalten werden. Schüler:innen, die ihre Maske nicht
vorschriftsmäßig tragen, werden ermahnt und im Wiederholungsfall nach Hause geschickt (Regelung
s. Anhang).
• Kinder und Angestellte, die auch nur ein Erkältungssymptom, Kopfweh, Müdig- und Appetitlosigkeit,
Nachtschweiß und Durchfall aufweisen, bleiben bitte unbedingt zu Hause und klären dies bitte ärztlich
ab.
• Wir empfehlen, die Kinder mit dem privaten PKW zur Schule zu bringen. Eltern bleiben bitte unbedingt
im Auto sitzen. Die Busse fahren, bergen aber nach wie vor ein hohes Ansteckungsrisiko. Sollten Sie Ihr
Auto verlassen müssen, um z.B. Kindergartenkinder abzuholen, bitten wir darum, FFP2-Masken zu
tragen und das Gelände zügig zu verlassen.
• Die Mischung der Klassen wird aufgehoben, es gibt erneut getrennte Pausenbereiche.
• Der Imbissverkauf in der Cafeteria wird vorübergehend eingestellt, das Elterncafé geschlossen.
• Bis Ende Januar finden keine AGs statt. Die Busse fahren um 13:30 Uhr und 15:30 Uhr. Pool- und
Tennisplatznutzung sind weiterhin möglich.
• Zur Arbeit des Responseteams sowie den Bestimmungen zu Isolation und Quarantäne erhalten Sie am
Ende der Woche ein gesondertes Schreiben.

Ob unsere Entscheidung die richtige war, wird sich zeigen. Die kenianische Regierung und der Verbund
der Internationalen Schulen sehen keine Schulschließungen vor. Ein tägliches oder dreitägiges Testen, wie
es an deutschen Schulen durchgeführt wird, können wir allerdings nicht anbieten. Wir sind unser eigenes
Gesundheitsamt, das hiermit allen Schulangehörigen zur Vorsicht und rationalem Verhalten rät und hofft,
dass unsere Entscheidung von einer großen Mehrheit mitgetragen werden kann.

Die Sonne scheint, die Temperaturen sind sommerlich. Es gibt also Grund für optimistische Ausblicke und
Hoffnung, dass das kleine O uns bald verlässt.

Mit den allerbesten Grüßen
Sibylle Seite

Anhang:
Disziplinarmaßnahmen bei Schulöffnung

© 2022 Deutsche Schule Nairobi - German School Nairobi | Website by Digital Tangent
Scroll to Top