28.7.20: Brief der Schulleitung

Nairobi, den 28.7.2020

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler,
es ist ungewöhnlich, am Anfang der dritten Ferienwoche Post aus der Schule zu erhalten. Aber
was ist derzeit schon gewöhnlich?
Ich hatte versprochen, mich in den Ferien zu melden, auch in der Hoffnung, gute Neuigkeiten
verbreiten zu können. Das kann ich heute leider nicht. Trotz diverser Gespräche auf verschiedenen
Ebenen bleibt es dabei, dass wir mit dem E-Learning fortfahren müssen.
Unsere und Erfahrungen anderer Schulen sowie die Ergebnisse der letzten Umfrage werden vom
Kollegium kritisch geprüft und angepasst, immer mit dem Ziel, das Lernen zu verbessern. Es
dabei allen recht zu machen wird – wie immer – unmöglich sein. Nach wie vor verfolgen wir den
Ansatz, alle Lernenden mitzunehmen, die guten und vor allem die, welchen das Lernen unter
diesen besonderen Umständen schwer fällt.
Die zuständige Beauftragte der KMK, Frau Wenning, hat mir versichert, dass die zuständige
Behörde für das kommende Schuljahr neue Schreiben veröffentlichen wird. Die bisher
bestehenden Verordnungen, die besagen, dass das E-Learning als gleichwertig anerkannt
wird, die Leistungen bewertet werden und Abschlüsse der 10. und 12. Klasse nicht in
Gefahr sind, bleiben in Kraft. Die zukünftige Klasse 12 erhält von mir ein gesondertes Schreiben
zum Abitur.
Die KollegInnen aus der Grundschule arbeiten an Lösungen für unsere Erstklässler, denn für sie
ist es besonders schwer, unter den bestehenden Bedingungen Fuß zu fassen. Ich bin beeindruckt
zu hören, mit welchem Ideenreichtum hier gearbeitet wird. Und das gilt für das gesamte
Kollegium: Wir werden Lösungen finden, um das, was uns während dieser Zeit fehlt, so gut wie
möglich zu ersetzen.
Wir alle sind uns einig, die Situation, die uns erwartet, ist alles andere als optimal. Ich weiß auch,
dass einige von Ihnen vor der Entscheidung stehen, in Deutschland zu bleiben, Ihre Kinder dort
vorübergehend beschulen zu lassen. Wenn Sie dazu ein Gespräch wünschen oder Fragen haben,
stehe ich Ihnen gerne per Mail und am 30.7. sowie 31.7. jeweils von 9-10 Uhr kenianischer
Zeit unter folgendem Link zur Verfügung:
https://zoom.us/j/97794476095?pwd=RS81OE1XZXVhN3g3QVBIdW0zS0V2Zz09
Meeting-ID: 977 9447 6095
Kenncode: 091291
Zum Ende der Ferien werden Sie nähere Informationen von uns zur Bücherausgabe, der
Bestellung von Schulmaterialien aus dem Schulshop, zum Ablauf des ersten Schultages u.ä.
erhalten. Bitte prüfen Sie in den Ferien, ob es Möglichkeiten für Sie als Familie gibt, die
technischen Voraussetzungen für das E-Learning zu verbessern, z.B. durch die zusätzliche
Anschaffung eines Computers, die Einrichtung eines festen Arbeitsplatzes und ausreichende
Kapazitäten für die Datenübertragung. Die Schule verleiht auch im nächsten Schuljahr ca. 30 IPads an Familien.
Es wünscht Ihnen und euch erholsame Tage und erlebnisreiche Ferien bei bester Gesundheit
Sibylle Seite
Schulleiterin

Nairobi, the 28.7.2020
Dear parents and students,
it’s unusual to receive a letter from school at the beginning of the third week of vacation. But what
is common these days?
I had promised to get in touch during the holidays, also in the hope of sharing good news.
Unfortunately I can’t do that today. Despite various discussions at various levels, the fact remains
that we must continue with e-learning.
Our and other schools‘ experiences and the results of the last survey will be critically reviewed
and adapted by the colleagues, always with the aim of improving learning. To please everyone
will – as always – be impossible. We still follow the approach of taking all learners with us, the
good ones and especially those who find it difficult to learn under these special circumstances.
The responsible KMK representative, Mrs. Wenning, has assured me that the responsible
authority will publish new documents for the coming school year. The existing regulations, which
state that e-learning is recognised as equivalent, that performance is assessed and that 10th
and 12th grade qualifications are not at risk, will remain in force. The future class 12 will
receive a separate letter from me concerning the Abitur.
The colleagues from the primary school are working on solutions for our first graders, because it
is particularly difficult for them to gain a foothold under the existing conditions. I am impressed to
hear the variety of ideas they are working with. And this applies to the entire team: we will find
solutions to replace what we are lacking during this time as best we can.
We all agree that the situation that awaits us is anything but ideal. I am also aware that some of
you are faced with the decision to stay in Germany, to have your children attend school there
temporarily. If you would like to discuss this with me or have any questions, I will be happy to
answer them by e-mail and on 30.7. and 31.7. from 9-10 am Kenyan time under the following
link:
https://zoom.us/j/97794476095?pwd=RS81OE1XZXVhN3g3QVBIdW0zS0V2Zz09
Meeting ID: 977 9447 6095
identification code: 091291
At the end of the holidays you will receive more information from us about the book distribution,
ordering school materials from the school shop, the first school day, etc. Please check during the
holidays whether there are possibilities for you as a family to improve the technical conditions
for e-learning, e.g. by purchasing an additional computer, setting up a permanent workplace and
sufficient capacity for data transfer. The school will continue to lend approximately 30 I-Pads to
families in the next school year.
It wishes you relaxing days and enjoyable holidays in the best of health
Sibylle Seite
Principal

© 2021 Deutsche Schule Nairobi - German School Nairobi | Website by Digital Tangent
Scroll to Top