„Corpus Delicti“ – Ein Videoprojekt der Klasse 12

„Betrachte es als den grĂ¶ĂŸten Frevel 
 um des Lebens willen die GrĂŒnde, fĂŒr die es sich zu leben lohnt, zu verlieren.“ (Juvenal)

Wegen der Corona-Pandemie erleben wir viele EinschrĂ€nkungen. Werden aktuell die GrĂŒnde, fĂŒr die es sich zu leben lohnt, ausreichend berĂŒcksichtigt? Oder ist das Überleben wichtiger? Mit anderen Worten: „freveln“ wir im Moment? Diese Fragen stellte sich die Klasse 12 und beantwortete sie entweder in Form eines Essays oder in Form eines Videoclips. Die Links zu den Clips stehen weiter unten, die Essays werden in den nĂ€chsten Newslettern veröffentlicht.
Ausgangspunkt fĂŒr diese Frage ist der Roman „Corpus Delicti“ von Juli Zeh. Die Zukunftsvision, die sie in ihrem 2010 veröffentlichten Science Fiction Roman entwirft, klingt erstaunlich aktuell: Alle Menschen tragen Mundschutz. Alles wird desinfiziert. Die Gesundheit hat oberste PrioritĂ€t. Moritz Holl sieht dagegen die Freiheit als höchstes Gut an und strebt nach einem sinnlichen Leben. Damit wird er zum Gegner der alles beherrschenden „Methode“. Wegen einer angeblichen Vergewaltigung kommt Moritz ins GefĂ€ngnis und nimmt sich das Leben. Seine Schwester Mia will diesen Fall aufklĂ€ren. Im Verlauf des Romans ĂŒbernimmt sie immer mehr Moritz‘ Ansichten. Das können sich die Vertreter der „Methode“ natĂŒrlich nicht gefallen lassen…
Der Roman wirft einige Fragen auf, die angesichts der gegenwĂ€rtigen Situation bedenkenswert erscheinen. In der DSN-Bibliothek sind noch einige Exemplare verfĂŒgbar. Vielleicht regen die folgenden Clips ja zur LektĂŒre an:

Laila: https://vimeo.com/528979226/c2be17fb9a
Claudia: https://vimeo.com/528954194/9a750d8da6
Gero: https://vimeo.com/528950238/d3a9f15d12
Krystal:https://vimeo.com/529225055/3c11f94112
Tim: https://vimeo.com/529229767/6dd42cb994
Abby: https://vimeo.com/529226691/5079931a1e
Daniel: https://vimeo.com/529219907/0838e5fa85
Stephanie: https://www.youtube.com/watch?v=zoLCf53vg8s

(Die Videoclips stehen eine Woche zur VerfĂŒgung, dann werden sie gelöscht.)

Christian Vorein
Lehrer

© 2021 Deutsche Schule Nairobi - German School Nairobi | Website by Digital Tangent
Scroll to Top