Ein literarisches Frühstück mit „Wunder“

Gestern am 17.3. erlebte die Klasse 7 ein besonderes Frühstück in der Bibliothek, wo die neue Lektüre des Jugendbuches „Wunder“ von Raquel J. Palacio zelebriert wurde – also einmal etwas anders eingeführt wurde als bisherige Klassenlektüren.

Zunächst präsentierten die Siebtklässler in gemütlicher Runde in Gruppen, was sie als Wunder ansehen oder was seit Jahrhunderten als Wunder gilt, welche Wunder sie schon erlebt haben oder gerne erleben würden.

Eine kurze Einführung zu unserem neuen Roman konnte ich mit 2 Schüler*Innen geben, die den Roman schon kennen, wobei nicht zu viel verraten wurde. Aber natürlich wurde die Hauptperson vorgestellt, die von sich sagt: “Ich heiße übrigens August. Ich werde nicht beschreiben, wie ich aussehe. Was immer ihr euch vorstellt-es ist schlimmer“. August, der mit seiner Familie in New York lebt, hat aufgrund seines entstellten Gesichtes und unzähliger Operationen noch nie eine öffentliche Schule besucht, soll nun aber endlich zur Middle School gehen – eine wahre Herausforderung…

Zur Feier des neuen Romans stießen wir alle mit alkoholfreien Sekt an und bekamen noch eine kurze Lesung aus dem Buch von unserer Bibliothekarin Alexandra. Ich wünsche nun allen, dass sie viel mitnehmen werden aus diesem Buch, das ein besonderes Leseerlebnis bietet!

Manja Moßmann
Lehrerin

© 2021 Deutsche Schule Nairobi - German School Nairobi | Website by Digital Tangent
Scroll to Top