Ein Sofa für die Schule

Liebe Schulgemeinschaft,

Nachdem wir in unserem ersten Projekt einen Tisch für uns selbst gezimmert hatten, wollten wir nun etwas bauen, das der Schulgemeinschaft zu Gute kommt, etwas, das alle nutzen können – ein Sofa.

Dafür wollten wir Euro-Paletten verwenden, die wir an der Straße kauften – fünf Paletten für 1000 KSH. Weil es ein günstiges Angebot war, mussten wir einige Paletten reparieren und Bretter austauschen. Das war ziemlich anstrengend und viele Bretter zerbrachen dabei.

Die fertigen Paletten wurden mit der Maschine geschliffen, von Hand nachgearbeitet und dann zweimal gestrichen. Die Rücken- und Armlehnen mussten zugeschnitten werden. Alle gestrichenen Teile wurden verschraubt und stabilisiert, so dass das Sofa jedem Ansturm standhält.

Weil das Sofa ziemlich schwer ist, mussten wir es mit dem TukTuk in den Innenhof transportieren. Wir konnten es nicht tragen. Nun fehlten nur noch eine Matratze und gemütliche Kissen. Eigentlich wollten wir die Kissen selber näher, aber dafür reichte die Zeit nicht mehr. So entschieden wir, die Auflagen und Kissen zu kaufen, was leider etwas teuer war.

Nun steht das Sofa für die Schule im Innenhof und wir hoffen, dass die Schüler es mögen, nicht zerstören und es nicht bemalen.

Nicole, Jonathan und Luis
aus Klasse 6 und 7

© 2021 Deutsche Schule Nairobi - German School Nairobi | Website by Digital Tangent
Scroll to Top