Vorlesetag an der DSN

Liebe Schulgemeinschaft,

Unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“ fand auch in diesem Schuljahr wieder der alljährliche Vorlesetag statt. Am Freitag, den 18.11.2022 lauschten die Klassen 1 bis 11 ihren jeweiligen Vorlesern und Vorleserinnen. Als Leser:innen hatten sich Externe, Eltern, Lehrer:innen und Oberstufenschülerinnen der Klasse 11 bereitgestellt. All ihnen soll an dieser Stelle ganz besonderer Dank ausgesprochen werden!

Mit Engagement, Leidenschaft und Spaß brachten die Vorleser:innen den Schüler:innen ihre ausgewählten Geschichten und Romanauszüge nahe. So entstand eine spannende Mischung an Leseeindrücken und Inspirationen, die sowohl die kleinen als auch die großen Zuhörer begeisterte.

Die Grundschüler:innen lauschten gespannt Texten aus Roald Dahls großer Schatzkiste oder gingen der Frage nach „Who ate Auntie Iris?“. Die Fünft- und Sechstklässler:innen erfuhren, dass jeder von uns ein Held oder eine Heldin des Alltags sein kann mit der Lektüre von Ben Brooks „Not all heroes wear capes“. Die Mittelstufe gewann einen Einblick in Romane wie „Abby Lynn – Verbannt bis ans Ende der Welt“, „Glennkill“ oder „Nennt mich nicht Ismael“, wohingegen die Oberstufe zum Beispiel das Werk „The girl with the louding voice“ der nigerianischen Schriftstellerin Abi Daré kennenlernte.

Somit war der Vorlesetag auch in diesem Jahr wieder eine besondere Veranstaltung. Die Tatsache, dass wir in diesem Schuljahr auch Schüler/-innen aus der Starkids-Schule zu Gast hatten, die unseren Erst- und Zweitklässler:innen etwas vorlasen, und zugleich auch Schüler:innen von unserer Schule an die Starkids Schule schickten, um dort vorzulesen, verlieh der Veranstaltung nochmal ganz besonderen Charme.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Vorleser:innen! Wie die Gastvorleser:innen Nathalie, Joel Lavenda ihren Besuch an unserer Partnerschule erlebt haben, könnt ihr weiter unten nachlesen.

Caroline Meyer
Fachleitung Deutsch

Joel:
An der Starkid School vorzulesen, war eine gute Idee und ich würde gerne nochmal dorthin fahren und andere Aktionen mit ihnen zusammen machen.

Natalie:
Das Vorlesen hat mir Spaß gemacht. Die Schule unterscheidet sich sehr von unserer, da es z.B. nicht so viel Platz gibt. Um ehrlich zu sein, finde ich es unfair, wie es dort ist, da jeder eine Schule verdient, in der man gut lernen kann. Einige an der DSN nehmen unsere Schulsituation für selbstverständlich und beschweren sich z.B. über die gelbe Farbe an der Wand im Klassenzimmer, was mich ärgert. Der Besuch dort hat mich inspiriert hart zu arbeiten und später zu helfen schöne Lernorte für alle zu gestalten.

Lavenda:
Auf der einen Seite hat mich der Besuch traurig gemacht, weil die Situation dort schwierig ist, auf der anderen Seite freue ich mich, dass sie zur Schule gehen können. Die Kinder sind sehr nett und sie haben bei meiner Geschichte über Aladin interessiert zugehört.

© 2022 Deutsche Schule Nairobi - German School Nairobi | Website by Digital Tangent
Scroll to Top