Was macht Eigentlich?

Diese Woche hat Tilman Enders die Deutsche Schule Nairobi besucht. Er war im Schuljahr 1980/81 Bewohner des Internats der Deutschen Schule Nairobi und hat zeitgleich im französischen Lycée seinen Schulabschluss gemacht.

Seit drei Jahren wohnt Herr Enders jetzt in Berlin und arbeitet dort im Auswärtigen Amt. Für seinen Arbeitgeber hat er jedoch über die Jahre in 12 verschiedenen Ländern Station gemacht. Neben seinem Beruf hat sich Herr Enders auch ehrenamtlich engagiert, z. B. als Vorstandsvorsitzender der Deutsche Internationalen Schule Abu Dhabi.

Als er seinen Freunden von seinem derzeitigen Keniabesuch erzähle, war eines sofort klar: Er muss die DSN besuchen und Bericht erstatten, wie die Schule heutzutage aussieht. Sein Freundeskreis beinhaltet nämlich bis heute viele ehemalige Schüler der DSN.

„Die Zeit an der DSN ist bis heute die prägendste Zeit meines Lebens“, erinnert sich der ehemalige Internatsbewohner. Besonders in Erinnerung geblieben sind ihm dabei die Wettkämpfe zwischen den verschiedenen internationalen Schulen, bei denen er manchmal für die DSN und manchmal für die französische Schule aufgelaufen ist.

Damals war die Deutsche Schule Nairobi übrigens direkt am Stadtrand Nairobis, umgeben von Kaffefeldern. Mauern wie heute gab es nicht und von Tennisplätzen, geschweige denn einem Pool konnte man nur träumen.

Severin Kiehling
Marketing Abteilung

© 2021 Deutsche Schule Nairobi - German School Nairobi | Website by Digital Tangent
Scroll to Top