Das Wiederfliegenkönnen wird gefeiert. Wir machen im Dunkeln vor unserer Blechhütte eine richtige Feuerzangenbowle. Michael muss sich hinknien. Gordon schlägt ihm mit der flachen Seite seines Massai-Schwertes auf die Schulter, dass es knallt, er überreicht Michael ein kleines gestreiftes Pferd mit zwei Schwingen. Frau Harvey hat diesen Pegasus aus Blech geschnitten, bemalt und eine Urkunde dazu geschrieben:

DIE SCHWINGEN DER SERENGETI
Verliehen an
MICHAEL GRZIMEK
Durch die Beamten der Östlichen und Westlichen Serengeti und ihre Ehefrauen in Anerkennung seines Tieffliegens und seines hochfliegenden Geistes, seiner Schonung gegenüber dem Leben von Mensch und Tier, seiner ständigen Bereitschaft, jedermann jederzeit an jeden Platz zu fliegen, seines Lächelns über unseren Zorn, dafür, dass er niemals klagt, und vor allem: für alle seine unermüdlichen Verdienste um die Sache der wilden Tiere.

Die Sache drohte sehr feierlich zu werden; Conny hat schon Tränen in den Augen. Ich rette die Festlichkeit durch einen zweiten Ritterschlag von hinten, als Michael sich zum Danke bückt.“ (Grzimek: Die Serengeti darf nicht sterben; S. 124)

© 2021 Deutsche Schule Nairobi - German School Nairobi | Website by Digital Tangent
Scroll to Top