Das Frühstück

Für die einen ist es die wichtigste Mahlzeit des Tages. Andere können morgens nach dem Aufstehen überhaupt nichts essen und müssen erst einmal wach werden und in Bewegung kommen, bevor der Hunger einsetzt. Eine klare, wissenschaftlich bewiesene Antwort darauf, ob das Frühstück gesund ist oder nicht, gibt es nicht.

Grundsätzlich kann aber gesagt werden, dass vor allem für Kinder ein kleines Frühstück sinnvoll ist. Wichtig ist aber, dass dieses eben gesund und bestenfalls mit wenig Zucker daherkommt. Das typische schnelle Frühstück, wie etwa ein Croissant, ein Muffin oder ein Donut ist nicht empfehlenswert. Denn all diese Dinge enthalten viel Fett und Zucker, aber nur wenig Proteine. Genauso verhält es sich mit stark gesüßten Cerealien.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät für Schulkinder: „Am besten sollte der Tag mit einem vollwertigen Frühstück vor dem Unterricht und einem zweiten in der Schule beginnen. […] Optimal ist es, wenn sich das erste Frühstück zu Hause und die Zwischenverpflegung in der Schule ergänzen. Kinder, die zu Hause wenig oder gar nicht gefrühstückt haben, brauchen in der Schule eine energiereichere Pausenverpflegung.“

Leider müssen wir in der Cafeteria feststellen, dass viele Kinder vor Unterrichtsbeginn zu uns kommen und nach Schokocroissants, Donuts oder ähnlichen Süßigkeiten verlangen. Aus den oben genannten Gründen haben wir beschlossen bis zur ersten großen Pause keine süßen Snacks mehr zu verkaufen.

Es wird weiterhin ein ausreichendes Angebot an Frühstückssnacks geben. Belegte Brötchen, hausgemachte Müsli, Brezeln, Smoothies …

Wir als Schulcafeteria haben den Anspruch den Kindern eine gesunde Ernährungsweise zu vermitteln und hoffen auf ihre Unterstützung und ihr Verständnis.

Peter Bartsch
Leiter der Cafeteria
© 2024 Deutsche Schule Nairobi - German School Nairobi | Website by Digital Tangent
Scroll to Top